4 Plugins die ich auf Techwahn nutze

Es ist immer wieder interessant zu sehen, mit welchen Plugins verschieden Funktionen auf einem Blog umgesetzt werden. Auf meinem Blog nutze ich zur Zeit genau 4 Plugins, die ich hier einmal beschreibe.

  • Antispam Bee: Mein wichtigstes Plugin ist dieses hier. Es verhindert effektiv jeglichen Spam in den Kommentaren. Wird bei mir immer zuerst installiert.
  • Google Publisher Plugin: Mit diesem Tool verknüpfe ich vom WP-Dashboard aus meinen Blog mit Google-Adsense und den Webmaster Tools. Da es noch in der Beta-Phase ist, erwarte ich mir noch viele Features.
  • Relevant – Related Posts Plugin: Ähnliche Beiträge anzeigen ist damit so einfach wie noch nie. Einfach den Shortcode an die entsprechende Stelle setzen.
  • Yoast WordPress SEO Plugin: Dieses ultimative Stück Software bietet alle Funktionen um seinen Blog für Google fit zu machen. Ein einfaches Muss!

Auch interessant:

WordPresstheme Twenty Fourteen

Bei der neuesten WordPress-Version 3.8 ist auch ein neues Standardtheme dabei: Twenty Fourteen. Das verwende ich auch hier im Blog. Anders als die Vorgänger finde ich dieses wirklich großartig. Es ist nicht so gequetscht wie die anderen und sieht auch sehr gut aus. Das Beste ist allerdings, dass es nativ auch gleich auf Smartphones funktioniert. Ruft man den Blog über einen kleineren Bildschirm auf wird ohne weitere Plugins eine optimierte Version geladen.

Google Publisher Plugin

Erst vor kurzem ist das Google Publisher Plugin erschienen. Es steckt zwar noch in der Betaphase aber die Möglichkeiten haben mich bereits so begeistert, dass ich das Plugin direkt ausprobiere. Im Prinzip erleichtert dieses Tool die Nutzung von Googleservices auf dem eigenen WordPressblog. Zwingend notwendig ist somit also ein Account bei Google. Im Moment werden nur AdSense und die Webmaster Tools unterstützt. Aber ich hoffe, dass da noch mehr (vor allem Analytics) kommt.

AdSense

Anzeigen lassen sich nun ganz einfach erstellen. Mit einem Klick auf „Anzeigen verwalten“ wird der eigene Blog analysiert und es werden günstige Plätze für neue Banner angezeigt. Diese lassen sich dann einfach mit einem Klick bestätigt. So lassen sich für jeden Artikel individuell die Anzeigen platzieren. Die Werbung in diesem Post habe ich so erstellt.Das ist großartig!

Webmaster Tools

Die Unterstützung der Webmaster Tools ist noch nicht so berauschend. Im Moment erfolgt nur eine automatische Verknüpfung und die Webmaster Tools lassen sich direkt aus WordPress ansteuern.

Ausblick

Im Moment steckt das Google Publisher Plugin noch in der Betaphase. Daher erhoffe ich mir noch einen ganzen Batzen an neuen Features. Besonders auf eine Google Analytic Integration. Allerdings muss man sich bewusst sein, dass Google dann noch mehr Daten der eigenen Webseite sammelt wie bisher.

Techwahn – mein persönlicher Blog

Hallo Technikbegeisterte und durch Google hergeschleuste Besucher. Das hier wird mein Blog über jede menge Technikkram, Spiele, Software und was mich sonst noch so interessiert. Ich selbst habe eigentlich fast gar keine Ahnung vom Bloggen. Aber ich kenne mich etwas, da ich die Software schon einmal als CSM missbraucht habe, was sehr gut funktionierte. Deshalb werde ich in den ersten Beiträgen davon berichten, wie es so mit dem Erstellen des Blogs läuft.